You are hereSozialpädagogische Familienhilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe


Leistungskriterien

§ 31 SGB VIII Sozialpädagogische Familienhilfeist ein Angebot für Eltern und ihre Kinder. Wir orientieren uns an den jeweiligen individuellen Bedürfnissen der Familien. Die Maßnahme beinhaltet eine intensive und flexible Unterstützung zur Bewältigung des Lebensalltages und Rückführung in die Selbstverantwortung durch den Ausbau oder Aufbau eines „Helfernetzes“ sowie die Stärkung der Familie durch die Herausarbeitung der eigenen Ressourcen.

 

Inhalte

Die sozialpädagogische Familienhilfe von SocialConcept umfasst ein breites Beratungs- und Hilfsspektrum für die jungen Menschen einschließlich ihrer Familien. Sie ist für einen längeren Zeitraum ausgelegt und erfordert die Mitarbeit der gesamten Familie. In diesem Rahmen bieten wir den Familien Beratung, Begleitung und Unterstützung in folgenden Bereichen:

  • Eruierung und Aktivierung der vorhandenen Ressourcen,
  • Förderung von entwicklungsverzögerten Kindern und Jugendlichen,
  • Reintegration von Kindern in die Familie nach deren vorheriger Unterbringung in Heimen oder Pflegefamilien,
  • Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern,
  • Beratung zur Verbesserung der Selbstorganisation innerhalb der Familie,
  • Vermittlung in Therapie, Vermittlung in die Schuldnerberatung, etc. bei Bedarf,
  • Begleitung bei Behördengängen,
  • Paarberatung von Eltern in Konfliktsituationen,
  • Erziehungsberatung nach aktuellem Bedarf.
 

Methoden

Das Betreuungssetting richtet sich nach dem Bedarf und nach den machbaren Möglichkeiten innerhalb der Familie. Die Beratung und Hilfe findet in aller Regel im häuslichen Umfeld im Rahmen von Hausbesuchen statt. Auch andere Lebensräume, die bedingt durch gemeinsame Aktionen mit der Familie oder mit einzelnen Familienmitgliedern eine Rolle spielen, werden mit eingebunden (z.B. Kindergarten, Schule, u.a.). Eine wichtige Grundlage der sozialpädagogischen Familienhilfe ist Vertrauen, das mit den Familienmitgliedern bestehen soll und von dem jeweiligen Betreuer/In aufgebaut wird.